Qualitätsversprechen

  • Aus der Praxis heraus entwickelt
  • Wissenschaftlich fundiert 
  • Einfach in der Umsetzung

Für Pflegekräfte

Tagtäglich begegnen ambulante Fachkräftepflegebedürftigen Menschen mit viel Fürsorge. Basierend auf wissenschaftlichen Methoden und langjähriger Praxiserfahrung kann mit Lindera der Zustand der Patienten fortwährend begleitet und verbessert werden. Das Lindera Fürsorge-Tool integriert sich in den Alltag von mobilen Pflegekräften, indem es eine einfache Dateneingabe über das Smartphone inklusive Spracherkennung ermöglicht.

Kontakt

Für die Pflegedienstleitung

Lindera entlastet Pflegekräfte, unterstützt kontinuierlich bei der biografischen Planung und stärkt gleichzeitig das Vertrauen zwischen Pflegediensten und Familien. Gemäß der Strukturierten Informationssammlung (SIS) unterstützt Lindera die individuelle Pflegeplanung nach den Pflegemodellen ATL (Juchli), AEDL (Krohwinkel) oder Grundbedürfnisse nach Henderson.

Kontakt

Für Familien

Das Wohlbefinden der eigenen nahestehenden Bedürftigen liegt allen am Herzen – den Angehörigen sowie ihren täglichen Begleitern, den Pflegekräften. Angehörigen fehlt häufig eine gute Grundlage, um die Entscheidungen zu treffen, die von ihnen kontinuierlich gefordert werden. Lindera gibt einen Einblick und hilft, richtig handeln zu können.

Kontakt

Ihre Vorteile

  • Eingliederung in den mobilen Alltag einer Pflegekraft
  • Zusammenarbeit durch die Möglichkeit der strukturierten Information an Ärzte
  • Entlastung bei der biografischen Pflegeplanung

  •  Entlastung im Alltag und gleichzeitig für den Pflegebedürftigen da sein
  •  Einbindung durch einen besseren Einblick in den Zustand des Pflegebedürftigen
  • Orientierung in der Wust der Pflege- und Antragslandschaft

  • Finanzielle Unterstützung über den Entlastungsbetrag nach PSG II
  • Einbindung der Angehörigen in den Zustand der Angehörigen
  • Entlastung bei der biografischen Pflegeplanung

 

Über Lindera

Selbstbestimmung ist ein hohes Gut. Niemand ist gern abhängig. Und niemand möchte im Alter den eigenen Kindern zur Last fallen. Die Digitalisierung bietet uns die Chance, mit neuen Technologien und hoher Flexibilität unsere Selbstbestimmung länger zu erhalten. Die Perspektive muss sein, länger zu Hause leben zu können und sich dennoch sicher zu fühlen.
Parlamentarische Staatssekretärin Dorothee Bär, MdB
Digitale Services sind ein Schlüssel für eine gute Pflege in einer älter werdenden Gesellschaft. Nur wenn die Technologien so intuitive sind, dass Menschen aller Altersgruppen sie nutzen können, verzahnen wir die klassische Pflege mit digitalen Angeboten und schaffen mehr Teilhabe am Leben.
Ellen Kuder, Skype for Business Lead bei Microsoft Deutschland

Lindera Blog

Mit Unterstützung von

 

 

 

 

 

nach oben