Frühwarnsignale: Mangelernährung im Alter erkennen – Essen

Wir haben in verschiedenen Beiträgen zuvor über Mangelernährung und deren Auswirkung auf Senioren berichtet.

Als allgemeine Faustregel  in der Pflege und zu Hause gilt:

  • wer mehr als drei Kilogramm in drei Monaten oder
  • zehn Prozent des Körpergewichts innerhalb eines halben Jahres verliert

sollte umgehend sein Essverhalten überprüfen  bzw. überprüfen lassen.

Mit dem Gewichtsverlust geht der Verlust der Muskelmasse (Sarkopenie) einher, bedingt dadurch entsteht die Neigung zur allgemeinen Schwäche, wie Müdigkeit; das Reaktionsvermögen sinkt. Die Folge: Sturzgefahr und Frakturrisiko steigen.

Was ist zu tun, wenn ein deutlicher – wie zuvor beschriebener – Gewichtsverlust stattgefunden hat und man nicht zwangsläufig auf hochkalorische Supplements, die der Arzt nach einer detaillierten Statusanalyse verschreiben muss, bauen will? Nährstoffe und Kalorien ins Essen zu bringen, ist durchaus unterstützend möglich und uns aus der eigenen Ernährungspraxis bekannt.

Einige Tipps:

  • Soßen, Suppen, Puddings mit Sahne oder Sauerrahm verfeinern
  • Gemüse mit Butter abschmecken
  • Nur fettreiche Milchprodukte verwenden, also alles, was mit Sahne angereichert ist, wie Sahnequark, Sahnejoghurts u.ä.
  • Desserts mit Honig oder Nüssen anreichern
  • Schokolade, Nüsse oder Trockenfrüchte als Zwischenmahlzeit anbieten
  • „Dosenfutter“, wie beispielsweise Früchte, Mischobst und dergleichen ist tunlichst zu vermeiden! Gleiches gilt insgesamt für die gänzliche Versorgung mit fertig abgepackter Nahrung.

Wir wissen auch, dass vielen älteren Menschen das Essen und Trinken in der herkömmlichen, bisher gewohnten Art, zunehmend schwer fällt. Hier schaffen spezielle Haltevorrichtungen an Tellern, spezielle Trinkgefäße und speziell geformte Bestecke Abhilfe. Sie tragen dazu bei, einen guten Ernährungszustand zu halten oder Nahrungsmängel zu vermeiden.

Wenn Sie zu Hause selbst den Mangelernährungs-Test durchführen wollen, dann schauen Sie sich den MNA Ernährungstest bitte an.