Ist Sitzen das neue Rauchen? – vor allem im Alter

Hoch mit dem Hintern! Diese Zeilen habe ich aus der aktuellen BUNTE entlehnt. Dort erzählen Richard Branson (66 Jahre) und Helen Mirren (70 Jahre), wie sie sich fit halten. – Und zumindest bei den beiden geht das ganz neben her. Ein Nickerchen in den Drehpausen für sie, ein Wechsel zwischen Stand Up Paddling (sich stehend auf einem Surfbrett fortbewegen) und Liegestuhl für ihn. Dass sich diese beiden Amerikaner in ihrer dritten Lebenshälfte scheinbar ohne große Anstrengungen fit halten, klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Doch was hinter der frivolen Leichtigkeit steckt, ist auch Disziplin. Denn gerade weil diese beide im Alter keinen Hochleistungssport betreiben, geht es um die Regelmäßigkeit. Lieber täglich Walken oder Spazieren als einmal die Woche die Knie beim Joggen reiben. Und nicht mit dem krummen Rücken in den Sessel fallen.

BUNTE_Jul2016

Die Frage ist also, wie sich Muskeln aufbauen und die Knochen schonen lassen. Auch gehört eine Portion Sonne für die Abwehrkräfte und den Vitamin D Haushalt dazu. Was so einfach und natürlich klingt, ist eine Crux beim Älter werden und vor allem in der Pflege. Denn es ist so einfach, auf dem Sofa sitzen zu bleiben oder zum Rollstuhl zu greifen. Aufraffen kostet Zeit, Hilfe und könnte ja einen Sturz mit sich bringen. Doch genau an dieser Stelle beginnt die Abwärtsspirale für Körper und Geist. Die Kollegen von CareShip haben daher drei Tipps veröffentlicht, die sich jeder zu Herzen nehmen muss:

  • 30 Minuten Bewegung täglich verbessern die Balance und kräftigen
  • Schuhe und Kabel vom Fußboden entfernen und gut verstauen
  • Licht: gerade in der Nacht helfen gedämpfte Bewegungsmelder auf dem Weg ins Bad

Denn Sitzen ist das neue Rauchen! – Nur Yoga zählen wir als die Ausnahme, die die Regel bestätigt.