Kontakt

    Werden Sie Entwicklungspartner: Helfen Sie uns, das Schweizer Taschenmesser für Bewegungsanalysen für Sie zu perfektionieren!

    Für Reha-Einrichtungen

    Mediziner*innen, Reha-Kliniken und Gesundheitszentren wollen die Indikations- und Ergebnisqualität optimieren – und den Workflow entlang der Versorgungskette qualitätsgesichert automatisieren.

    Eine wesentliche Zielsetzung der Rehabilitation besteht darin, die Betroffenen zu befähigen, mit ihrer Krankheit adäquat und selbstbestimmt umzugehen und vollständig zu genesen.

    Bei der Aufnahme und während der Reha-Therapie, zum Beispiel nach Gelenkersatz, ist das oberste Ziel, Funktionseinschränkungen zu beseitigen, zu mindern oder auszugleichen.

    Bewegungsassessments sind das Mittel der Wahl um prä- sowie postoperativ, Patient-reported Outcomes und damit die Ergebnisqualität der Therapie und Reha-Ziele zu messen.

    Häufig werden die Behandlungsergebnisse im Entlassmanagement nicht hinreichend und über die Zeit vergleichbar erfasst, so dass bei der Aufnahme des Patienten zu Medienbrüchen kommt. Mittels der Lindera 3D-Algorithmen werden Körperdaten und damit Behandlungsergebnisse erstmals in der breiten Masse objektiv und systematisch erfasst – ohne zusätzliche Hardware oder Sensoren, einfach per App mit jedem Smartphone oder Tablet.

    Dies unterstützt den Sektor übergreifenden Informationsaustausch zwischen der Reha-Einrichtung und der kooperierenden Akutklinik. Die interoperable Anwendung per App ermöglicht die einfache Integration in Patientenakte und das Entlassmanagement über das KIS-System. So wird die Qualitätssicherung zeitsparend, abrechnungsrelevant und qualitativ hochwertig umgesetzt. Bisherige Assessmentroutinen werden digitalisiert und auf ein neues Level gebracht. Die Messgenauigkeit und diagnostische Güte der Technologie wurde und wird laufend im Rahmen von klinischen Studien belegt.

    Die Lindera KlinikApp wird von führenden Mediziner*innen, Therapeut*innen, Wissenschaftler*innen und Data Scientists entwickelt. Der*die Ärzt*in oder Therapeut*in wählt aus einer Vorauswahl geeigneter funktioneller Outcomes oder patientenbezogene Outcomes Assessments aus:

    • Neutral Null, TUG-Test, 10-m Gehtest, ROM-Prüfungen
    • Staffelstein, VAS, NRS Skala, SF-12, WOMAC

    Dabei liefern KI-basierte Algorithmen objektive und valide Daten zur Bewegungsanalyse der funktionellen Tests.

    Mit den Lindera Algorithmen erfassen Ärzt*innen und Therapeut*innen in Zukunft zum Beispiel die Schrittlänge, die Ganggeschwindigkeit und die Aufstehzeit beim TUG in übersichtlicher Weise, um den Verlauf der Rehabilitation bewerten – einfach per App. Aus den Ergebnissen werden therapieunterstützende Empfehlungen generiert.

    Detaillierte Beschreibung Benefits

    • Vergleichbare Assessments für die Standardisierung und Präzisierung des Aufnahme, Behandlungs- und Entlassmanagements
    • Körperdaten als objektive Patient-reported Outcomes
    • Keine Medienbrüche
    • Verbesserung der Adhärenz und der Patient Outcomes
    • Automatische Dokumentation über die Verknüpfung der Patient*innenenakte mit dem KIS und Praxisinformationssystem
    • Entlastung der Fachkräfte durch eine schlankere Dokumentation
    • Attraktive, digital-affine Arbeitsweise, um Fachkräfte zu gewinnen

    JETZT DOWNLOADEN

    Sie möchten die Mobilitätsanalyse per App nutzen? Kontaktieren Sie uns gerne!

    Kontakt

    Unsere Partner

    Führende Krankenkassen und IT Anbieter für die Pflege- und Gesundheitsbranche gehören zu unseren Partnern.

    Alle Partner ›