„Das deutsche Pflegesystem funktioniert nicht“

…sagt der Journalist Daniel Drepper. Fünf Worte. Die simple Zusammenfassung von mehr als einem Jahr Arbeit. In dieser Zeit hat Daniel mehr als 100 Interviews geführt, ein Buch geschrieben und eine Reihe in der Zeit veröffentlicht. Das Zitat stammt aus dem ersten Artikel:

Daheim statt Heim ist die falsche Strategie

Pflegeheime: Gepflegt wird erst, wenn der Papierkram stimmt

Pflegekräfte: Sklavinnen, die uns pflegen

Krankheit: Gebt auf euch acht!

Pflege: Schlechte Heime, gute Noten

Pflegeheime: Darum müssen Sie für Pflege so viel zahlen

Wegweiser Pflege von Correctiv.org

Und das Buch „Jeder Pflege allein“ von Daniel Drepper.

 

Die Frage liegt auf der Hand: Was hat sich geändert?

Eine Antwort darauf ist nicht so leicht. Medial scheint Pflege mittlerweile ein Thema zu sein. Die Welt hat einen Beitrag von Daniel im Wirtschaftsteil veröffentlicht. ARD und ZDF bringen mehr und mehr Dokus. Dunja Hayali musste sogar selbst ran.

Wer mit Versicherungen und Ärzten spricht, der hört: Alles sei in Ordnung. Bei Beratung von Angehörigen und der Pflege selbst sei alles abgedeckt. Bei der Digitalisierung sei man auch ganz vorne dabei. Folglich bewegt sich wenig. Pfleger haben viel zu sagen, aber im System keine wirkliche Stimme. In die Pflegekammer müssen sie trotzdem.

Ist das wirklich eine Endlosspirale oder erleben wir gerade eine Zeit, in der wirklich viele kleine Steine ins Rollen kommen?

Bildquelle: Correctiv.org